Zweiphasenausbildung

Ausbildung der WAB-Moderator:innen wird angepasst

Das Bundesamt für Strassen ASTRA passt die Weisungen betreffend die Zweiphasenausbildung an.

Gleichzeitig mit der vom Bundesrat Ende 2018 beschlossenen optimierten Weiterausbildung (WAB) für Neulenkende sind am 1. Januar 2020 die entsprechend angepassten Weisungen betreffend die Zweiphasenausbildung in Kraft getreten. Diese zeigen auf, mit welchen Unterrichtslokalitäten, -plätzen und -materialien eine gefahrlose Durchführung der Weiterausbildung sowie die Zielerreichung gewährleistet werden können und wie der Kurstag umgesetzt werden kann.

Seither hat sich gezeigt, dass insbesondere die Ausbildung der WAB-Moderatorinnen und -Moderatoren einer Anpassung bedarf, um deren Qualität zu erhöhen und den Ausbildungsstätten zugleich mehr Flexibilität zu verschaffen.

In diesem Zusammenhang wird das heutige Vormodul 3 ins Hauptmodul integriert, für das die Ausbildungsstätten verantwortlich sind. Weiter werden für die gesamte Ausbildung neu Handlungskompetenzen definiert, die es von angehenden WAB-Moderatorinnen und -Moderatoren zu erwerben gilt. Zudem wird die Wiedererlangung einer einmal verfallenen Moderatorenbewilligung deutlich erleichtert – dies im Sinne einer vorbeugenden Massnahme bei einem allenfalls eintretenden Mangel an WAB-Moderatorinnen und -Moderatoren.

Die angepassten Weisungen treten am 1. Mai 2024 in Kraft.

Weisungen betreffend die Zweiphasenausbildung.pdf
application/pdf
861,1 KiB