Antoine-Blättler-Stiftung

Ravaldo Guerrini ausgezeichnet

Ravaldo Guerrini ist von der Antoine-Blättler-Stiftung für sein journalistisches Wirken mit dem diesjährigen Barpreis ausgezeichnet worden.

Alle zwei Jahre schreibt die Stiftung Antoine Blättler nach Möglichkeit einen Barpreis für Fahrlehrer:innen aus, die sich mit der Publikation von Fachbeiträgen rund ums Thema Verkehrssicherheit/Fahrausbildung ausgezeichnet haben. Dieses Jahr fiel die Wahl der Jury auf Ravaldo Guerrini, der seinen Preis im Rahmen des Mobility-Forums (vgl. S. 14) entgegennehmen konnte.

Der Geehrte, langjähriger Präsident und jetzt Sekretär des Ostschweizerischen Fahrlehrerverbandes OFV, zeichnet sich durch sein umfassendes journalistisches Engagement im Zusammenhang mit der professionellen Fahrausbildung aus. Er schreibt unter anderem für das «FL-Magazin».

«Ravaldo Guerrini hat sich im letzten Jahr vor allem auch mit einem fundierten Fachartikel zum Thema ‘Befahren von Autobahnen und Autostrassen bei Lernfahrten’ hervorgetan», hielt Dominik Blättler im Namen der Nachkommen des Preis-Stifters fest. Gleichzeitig forderte er die anwesenden Fahrlehrer:innen auf, dem Beispiel zu folgen und mit Informationsvermittlung aufklärend zu wirken.

Andere Spannende Beiträge

Fahrschule Rufer GmbH: Ideales Lerninstrument für angehende Berufsfahrer

Die Fahrschule Rufer GmbH setzt seit 2012 auf Lastwagen der Marke Renault Trucks, um angehende Chauffeusen und Chauffeure für ihre anspruchsvollen Aufgaben fit zu machen. Jüngst hat das Frauenfelder Unternehmen einen neuen Renault Trucks T480 TC P4x2 übernehmen können.

Mehr erfahren
#DrivingInstructorDay 2024: Eure Ideen und Engagement sind gefragt

Am 16. März findet weltweit der Driving Instructor Day statt. L-drive Schweiz wird im Rahmen der Kommunikationskampagne L-Profis mitmachen – mit eurer Unterstützung und euren Ideen.

Mehr erfahren
Beginn der Lernphase wird aufgeschoben oder mehrfach unterbrochen

Nationalrat Andri Silberschmidt-Buhofer will den Bundesrat beauftragen, die Verkehrszulassungsverordnung (VZV) dahingehend zu ändern, dass eine einjährige Lernphase grundsätzlich nicht mehr zwingend notwendig ist.

Mehr erfahren